Home arrow Produkte arrow iLifeSOMM®
iLifeSOMM®
iLifeSOMM® PDF Drucken E-Mail

iLifeSOMM®

Das iLifeSOMM® wurde entwickelt, um dem Menschen Hilfe zu stellen, den Altagsstress abzubauen, täglich perfekt zu regenerieren und ganz wichtig den Körper zu unterstützen, Energieblockaden zu lösen. 

 


Die iLifeSOMM® Liege
Die natürlichen nachempfundenen Schwingungen werden über die Wirbelkörper der Wirbelsäule an die körpereigenen Funktionskreise ohne Umwege geleitet. Durch spezielle Schallerreger (Aktuatoren) werden Vibrationen erzeugt. Diese sind keine mechanischen Klopf-Vibrationen.

Durch Schallerreger werden die jeweiligen Schwingungen in den Körper transportiert. Schall besteht aus Druckwellen. Die Moleküle eines elastischen Körpers wie Luft und Wasser (der Mensch besteht zu 70% aus Wasser) werden durch die Druckwellen des Schalls in Schwingungen versetzt.

Der menschliche Körper beginnt mit dem Ton zu vibrieren und folgt dem Prinzip der mitschwingenden Vibrationen (Resonanz). Schallwellen werden über die Sinneszellen im Innenohr, Mechano-Rezeptoren in der Haut und Dehnungsrezeptoren in den Muskeln in Energie umgewandelt, die zur Erregung des Nervensystems führt. Die Schallwellen des iLifeSOMM Systems durchdringen den gesamten Körper. Sie aktivieren und entspannen den menschlichen Organismus, von der einzelnen Zelle bis zu den Organsystemen (Muskel-, Knochen-, Gefäß-, Haut- und Nervensystem).

Die Behandlungsliege ist aus diversen merschichtigen Materialien gefertigt mit einer Oberschicht, welche sich durch Druck und Temperatur dem Körper anpasst. Vorraussetzung für einen Erfolg ist die Verwendung von ausschließlich hochwertigen Materialien in höchster Qualität, damit schädliche Eigenschwingungen, die bei herkömmlichen billigen Liegen immer wieder vorkommen, ausgeschlossen werden können. Die Aktuatoren (Lautsprecher) sind in der Liegenkonstruktion so integriert, dass ein genügend grosser Resonanzraum zur Verstärkung der Schwingungen besteht.
   
Das iLifeSOMM® System besitzt ein einfaches Bedienkonzept


   
iLifeSOMM®: Das Prinzip
Es ist wissenschaftlich bekannt, sowie anerkannt, dass der Mensch aus Funktionskreisen besteht, die miteinander kommunizieren. Diese Funktionskreise stehen wieder im Einklang mit den Funktionskreisen der Natur und des Kosmos. Sieben Gruppen von Wirbelkörpern bilden mit zugeordneten Organen, Muskeln, Geweben und Knochen je einen Funktionskreis. Die unterschiedlichen Funktionskreise sind über ihre Resonanzfrequenzen identifizierbar. Da diese Funktionskreise mit bestimmten physiologischen Funktionen verknüpft sind und ihnen auch verschiedene Drüsen und Hormone zugeordnet sind, erscheint der Begriff Funktionskreis/Energiezentrum/Chakra (aus dem Sanskrit "Rad", da immer in kreisender Bewegung) als passend.

Störungen im jeweiligen Funktionskreis wirken sich auf die muskulären oder knöchernen Teile des jeweiligen Abschnittes aus. Daraus können sich auch organische Schäden entwickeln. Es entstehen vegetative Beschwerden.

Die Funktionskreise des menschlichen Körpers senden über feine Energiekanäle transformierte Energie an die zugeordneten Organe. Dabei wird die aufgenommene Lebensenergie (Chi) in Frequenzen transformiert, die von den verschiedenen Bereichen des physischen Körpers für die Erhaltung der Grundfunktionen benötigt werden.